Swisslos

Swisslos

Swiss Ice Hockey

Swiss Ice Hockey

Old Team Photos

Old Team Photos

Binningen Eagles

Binningen Eagles

Spielort

Spielort (Google Map)

Klarer Derby Sieg gegen Lausen

8 Februar 2015 von TK
Normalerweise dauert es immer etwas bis in dem BL Derby die ersten Tore fallen. Nicht so dieses Mal. Mit der ersten Strafe nach nur 2 Minuten erzielten wir das 1:0 . Danach verpasste man es aber bei weiteren Strafen den Vorsprung auszubauen und wie es dann so kommt erzielte Lausen nach 8 Minuten den Ausgleich mit einem Schuss von hinter unserem Tor welchen unser Torhüter unglücklich selber ins Netz lenkte.
Nur 1 Minute später wurde aber der Vorsprung wieder hergestellt.
Lausen drückte aber nun und nach 17 Minuten war es soweit ein Spieler wurde vor dem Tor vergessen Dieser hatte keine Probleme den Ausgleich zum 2:2 zu erzielen.
Kurz nach Beginn des 2ten Drittels kassierte der EHC Lausen vier Strafen im Minuten Takt . Immerhin Eine konnte man zur erneuten 3:2 Führung ausnützen.In der 30 Minute konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden und erneut mit einem Verteidiger Solo noch vor der Pause auf 5:2 weiter erhöht werden.
Wer Spiele von Binningen kennt der weiss dass man öfters solche Vorsprünge etwas zu locker nimmt und......tatsächlich erzielte Lausen das 3:5 und kurze Zeit später erneut ein Tor, aber wie schon wir zuvor lenkte ein Spieler von Lausen einen scharfen Pass in das Eigene Gehäuse zum 3:6.
Die Gegenwehr lies nun deutlich nach und man konnte noch 2 schön herausgespielte Tore erzielen.
Kurz vor Spielschluss wurde noch unser Torhüter geprüft von 3 alleine auf Ihn zufahrende Lausener , 2 Schüsse konnte er parieren doch beim 3ten griff er dann daneben.Prüfung leider nicht bestanden:)
Spielstand 8:4 (2:2/3:0/3:2)
Platz 4 erobert.

Sieg gegen FIGÖ

2 Februar 2015 von TK
Das immer noch gegen den Abstieg kämpfende FIGÖ wurde schlussendlich klar mit 5:1 (2:0/1:1/2:0) besiegt.
Zu Spielbeginn hatte man etwas Probleme musste man doch Heute auf zahlreiche Stammverteidiger verzichten und kassierte gleich 2 Strafen welche aber FIGÖ nicht ausnützen konnte. Innert 2 Minuten stellte man dann einen 2:0 Vorsprung her und hatte den Gegner im Griff verpasste es aber weitere Tore zu erzielen.
Im 2ten Drittel stellte sich mal wieder der Schlendrian ein und man baute den Gegner wieder auf welcher auch prompt im Powerplay den Anschlusstreffer erzielte. Zum Glück konnte man kurze Zeit später den zwei Torevorsprung wieder herstellen und ging mit 3:1 in die Pause.
Im letzten Drittel legte man dann wieder einen Gang zu und hatte Chancen en Mass , FIGÖ war kaum noch gefährlich und mit nur 2 weiteren Gegentoren noch gut bedient.
Nun kommt das Derby gegen den EHC Lausen welchen man mit einem Sieg in der Rangliste noch überholen und einen weiteren Sprung nach vorne machen könnte.

Erneut starke Leistung und Punktegewinn

26 Januar 2015 von TK
Beim Highlite der Saison im Auswärtsspiel gegen den EHC Herrischried zeigte man erneut eine sehr gute Leistung. Leider war der Zuschaueraufmarsch dieses mal mit nur "400" Anwesenden etwas spärlicher wie sonst , aber Alle die nicht gekommen sind werden es wohl im nachhinein bereuen, verpassten Sie doch einen wahren Hitchcock.
Gleich mit der ersten Ausgesprochenen Strafe in der 11ten Spielminute gegen das Heimteam erzielten wir nach nur 8 Sekunden das 0:1.
Mit der ersten Strafe gegen uns erzielte dann auch der EHC Herrischried den ersten Treffer 1:1 , das war dann auch der Pausenstand.
Das Spiel wurde nun immer rupiger , härter und schneller was wohl die beiden Schiedsrichter doch etwas überforderte so wurden x Strafen ausgesprochen und klare Strafen nicht gehandet.
Trotz mehreren Powerplays auf beiden Seiten fielen im 2ten Drittel keine Tore mehr was auch an den starken Torhütern lag. Leider verletzte sich unser Torhüter gegen Ende des Drittels, bei einem seiner zahlreichen Paraden und konnte danach nur noch unter starken Schmerzen weiterspielen!
Nach 30 Sekunden war es dann aber soweit unter grossem Jubel ging das Heimteam mit 2:1 in Führung.
Man gab aber nicht auf und gliech 3 Minuten später zum 2:2 aus aber erneut nur 30 Sekunden später kassierte man wieder ein Tor zum 3:2.
6 Minuten vor Spielschluss erzielte man wiederum den Ausgleich und nur 2 Minuten später nach einem herrlichen Verteidiger Solo die Führung zum 4:3 .
Kurz vor Schluss schwächte man sich aber durch eine Dumme Strafe und der EHC Herrischried erzielte den nicht unverdienten Ausgleich zum 4:4.
In der Verlängerung fielen dann keine Tore mehr dies trotz doppelter Unterzahl und einem Powerplay von uns.
Unser Torhüter war dann beim Penalty schiessen durch seine Verletzung stark handicapiert was aber schlussendlich wohl keine Rolle spielte trafen doch Alle unseren angetreten Spieler nicht.
Mit dem Punktegewinn hat man wohl aber dem HC Wohlen den Titel gesichert müssen Sie doch nur noch ein Spiel gewinnen und sind dann nicht mehr einzuholen:)


Sieg gegen den SC Reinach

18 Januar 2015 von TK
Mit einer starken Mannschaftsleistung wurde der SC Reinach mit 4:3 (0:0/2:0/2:3) besiegt.
Wie immer wenn man gegen den SC Reinach spielt entwickelte sich ein schnelles Spiel auf hohem Niveau. Leider pfiffen aber die Schiedsrichter etwas gar kleinlich und anhand des Matchblattes und den vielen 2 Minuten Strafen könnte man meinen dass dies ein unfaires Spiel war , dem war aber auf keinem Fall so.
Wie immer in den letzten Spielen trat man mit dem letzten Aufgebot an. Immerhin hatte man einen Spieler mehr als vor Wochenfrist. Die Freude darüber war aber nur von kurzer Dauer hatte doch einer wieder Probleme mit seinen Schlittschuhen und ein weiterer, viel ab Mitte Spiel verletzt aus. Somit bestritt man mehr als die Hälfte des Spiels wiederum nur mit 9 Spielern + Torhüter!
Im ersten sehr flüssigen Drittel mit praktisch keinen Spielunterbrüchen fielen noch keine Tore.
Im 2ten Drittel erzielte man in der 4ten Minute nach einem weiten Abpraller das 1:0 und in der Hälfte des Spiels das 2:0 welches auch das Resultat nach zwei gespielten Dritteln war.
Anhand der Spieleranzahl des Gegners wusste man, dass das letzte Drittel wie auch schon in Reinach als man mit 4:1 führte ein Abnützungskampf werden wird.
Im Powerplay erzielte dann Reinach nach 5 Minuten den Anschlusstreffer zum 2:1. Man kämpfte aber weiter, aber durch erneute Strafen schwächte man sich noch mehr und 9 Minuten vor Spielschluss erzielte Reinach erneut im Powerplay den Ausgleich zum 2:2.
Nur 20 Sekunden später wurde aber ein Reinacher auf die Strafbank gesendet und bereits 10 Sekunden später erzielte man die erneute Führung zum 3:2.
In der 52 Spielminute wurde erneut eine Strafe gegene einen Reinacher angezeigt und unser Torhüter machte einem 6ten Feldspieler Platz. Mit 6 gegen 5 schnürrte man den Gegner im Drittel ein und nur durch ein weiteres Foul von einem anderen Spieler konnte Reinach die Scheibe gewinnen. Somit mussten 2 Reinacher gleichzeitig die Strafbank drücken.
Dies war unsere Chance und mit einem toll aufgezogenem Powerplay wurde das 4:2 erzielt.
Reinach gab aber nicht auf und 3 Minuten vor Spielschluss wanderten 2 Spieler von uns auf die Strafbank.Unser starker Torhüter wehrte sich aber souverän und auch als Reinach mit 6 Feldspielern drückte lies man nur Weitschüsse zu. 15 Sekunden vor Spielschluss erzielte Reinach dann mit einem Pully Goal doch noch das 4:3. Somit musste man noch einmal kurz zittern , überstand aber die kurze Zeit problemlos.



Den Leader stark gefordert

12 Januar 2015 von TK
Das Spiel gegen den Leader SC Wohlen fand nachdem das Eis in Wohlen weggeschmolzen ist in der Eishalle in Aarau statt. Lieber wäre uns gewesen wenn man das Spiel ganz verschoben hätte, reiste man doch Buchstäblich mit dem letzten Aufgebot nach Aarau dazu noch mit kranken Spielern/Torhüter .Einem wurden dann noch die falschen Schlittschuhe eingepackt, welche 2 Nummern zu klein waren.
Zum Glück hatte ein Spieler 2 Paar dabei, die waren zwar dann 2 Nummern zu gross aber immerhin mit ein paar Socken mehr tauglich ;).
Das Spiel startet fast wie gewohnt Wohlen machte Druck und ging nach 5 Minuten mit 1:0 nach einem Abpraller in Führung man konnte aber mit der Dauer ganz gut dagegen halten und in der 11 Minute den Ausgleich erzielen , leider kassierte man dann noch kurz vor der Pause nach einem nicht gehandeten Foul das 2:1.
Man merkte aber bereits jetzt schon dass der Gegner doch recht verunsichert war und das zeigte sich dann auch im 2ten Drittel . In der 32 minute erzielte man den Ausgleich und dann kurze Zeit später mit einem herrlichen Powerplay Tor die 3:2 Führung!
Danach hatte man den Gegner so gut im Griff und ein paar sehr gute Torchancen , dass man mal wieder übermutig wurde und in einen Konter lief der zum unglücklichen 3:3, wiederum kurz vor dem Ende des Drittels führte.
Im letzten Drittel hatte dann der Leader die etwas grösseren Kraftreserven und dazu auch noch das nötige Wettkampfglück. Dazu kam dass man selber die bestens Chancen ausliess weil man beim Abschluss einfach nicht einmal das Tor traf.
Endstand 3:5 (1:2/2:1/0:2)


Seite: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] [ 12 ] [ 13 ] [ 14 ] [ 15 ] [ 16 ] [ 17 ] [ 18 ] [ 19 ] [ 20 ] [ 21 ] [ 22 ] [ 23 ] [ 24 ] [ 25 ] [ 26 ] [ 27 ] [ 28 ] [ 29 ]