Swisslos

Swisslos

Swiss Ice Hockey

Swiss Ice Hockey

Binningen Eagles

Binningen Eagles

Matchblatt

Matchblatt

Old Team Photos

Old Team Photos

Spielort

Spielort (Google Map)

Kantersieg für Binningen 1

19 November 2019 von Reporter
Binningen 1 besiegt den HC Fischbach/Göslikon Auswärts hoch mit 13:1 (4:0/2:1/7:0)

Gleich in der ersten Spielminute kassierte man eine Strafe doch der Gegner agierte zu offensiv und nach einem Steilpass stand es mit einem Shorthander schon 1:0 und es kam für FiGö noch schlimmer nach einem gewonnenen Pully nur 15 Sekunden später stand es 2:0.
Danach dauerte es aber weitere 12 Minuten bis das 3:0 fiel und erneut nur 30 Sekunden später das 4:0. Mit dem Spielstand ging es dann in die Pause wo sich der völlig unterbeschäftigte Torhüter von Binningen endlich etwas aufwärmen konnte.
Im 2ten Drittel gelang gleich nach Beginn das 5:0. Kurz darauf kassierte man 2 Strafen und bei 3:5 wurde nun auch der Binninger Torhüter endlich etwas beschäftigt. Kaum waren die Strafen abgelaufen gelang das 6:0. Danach schaltete man wie üblich bei Binningen einen oder gar zwei Gänge zurück und FiGö gelang nach einem Gewühl vor dem Tor das 1:6.
Im 2ten Drittel spielte man praktisch die Hälfte davon in Unterzahl und der Trainer mahnte in der Pause doch keine Strafen mehr zu machen wieder mehr Schlittschuh zu fahren und wieder mehr auf das Tor zu schiessen.
Immerhin kam das doch bei den Spielern an. Strafen gab es trotzdem gleich zu Beginn und Ende des Drittels aber es wurde wieder mehr gelaufen und geschossen und auch schön kombiniert, sodass zum Teil der Puck nur noch in das leere Tor geschoben werden musste. Der Gegner war nun völlig von der Rolle und der Torwart konnte einem wirklich leid tun die Tore gelangen nun praktisch im Zweiminutentakt bis zum klaren Schlussresultat von 13:1.

Beide Teams zu Hause mit Siegen

12 November 2019 von Reporter
Binningen 2 gewinnt das Derby gegen Lausen 2 knapp mit 4:3 (0:1/3:0/1:2) und holt somit die ersten Punkte in der Meisterschaft.

Binningen 1 besiegt den SC Reinach in dem bis dato bestem Saisonspiel in der Overtime mit 6:5 (0:2/4:1/1:2/1:0)

Wohl zum ersten Mal bei Binningen trat man mit 4 Sturmreihen an , leider reichte es wegen kurzfristiger Absagen nicht ganz zu 4 Blöcken.
Von Anfang an machte man Tempo und schnürte den Gegner im Drittel ein hatte zahlreiche Chancen welche aber wieder einmal zu keinem Tor führten. Wie so oft im Sport wenn man die Tore nicht schiesst dann..... und so kam es auch! Kurz nach Ablauf der ersten Strafe gegen Binningen traf der Gast mit einem Weitschuss zum 0:1 und es kam noch schlimmer das 0:2 für Reinach kurz vor Drittelsende war dann auch der Pausenstand.
Auch in das 2te Drittel startete man wieder stark und setzte den Gegner konsequent unter Druck der Lohn war dann das 1:2 in der 28 Minute und nur 20 Sekunden später gelang der hoch verdiente Ausgleich zum 2:2. Endlich schien der Bann gebrochen und nur 1 Minute darauf gelang das 3:2 und wiederum 1 Minute später das 4:2 leider verpaste man dann wieder weitere gute Möglichkeiten um den Vorsprung auszubauen und im Powerplay gelang Reinach gar der Anschlusstreffer zum 4:3 nach 35 Minuten.
Trotz Mahnung des Trainers lief man dann wieder zu Beginn des letzten Drittels in einen Konter und Reinach erzielte das 4:4. Vier Spielminuten vor Schluss gelang dann der vermeintliche Siegtreffer zum 5:4 doch wiederum 2 Minuten vor Ende kassierte man den Ausgleich zum 5:5 zudem musste man dann sogar noch zittern da man wegen reklamierens wieder mal eine völlig unnötige Strafe kassierte.
In der Verlängerung gelang dann mit dem ersten Schuss auf das Tor von Reinach der verdiente Siegtreffer. Somit holte man doch noch immerhin 2 Punkte.

Niederlage in der Overtime

2 November 2019 von Reporter
Binningen 1 verliert Auswärts gegen den HC Wohlen mit 4:3 (0:0/1:2/2:1/1:0) in der Overtime.
Man fragt sich nach dem Spiel hat man nun 1 Punkt gewonnen oder 2 verloren !

Fazit ist man spielt im Moment einfach etwas zu Offensiv wenn die Scheibe im gegnerischen Drittel ist und wird dadurch Konteranfällig. Selber nützt man gute Torchancen nicht aus oder verpasst gar den Abschluss vor dem Tor. So auch in diesem Spiel.
Das erste Drittel endete Torlos trotz einiger guter Chancen.
Im 2ten Drittel machte man dann mehr Druck und es gelang nach 27 Minuten endlich das 1:0 um dann gleich beim Anspiel in einen solchen Konter zu laufen und es stand 1:1 . Das gleiche passierte aber dann auch Wohlen und so stand es praktisch nur 1 Minute nach dem 0:0 schon 2:1 trotz guter Chancen blieb es dann bei diesem Spielstand bis zur Pause.
Im letzten Drittel konnte man dann sogar mit einem Powerplay beginnen aber erneut gelang Wohlen ein Konter welcher wiederum mit dem Tor zum 2:2 abgeschlossen wurde.
Dies gab dem HC Wohlen wieder Auftrieb und Diese waren nun klar besser im Spiel und hatten ebenfalls Ihre Chancen . Es brauchte aber eine Unaufmerksamkeit nach einem Pully vor dem Binninger Tor als ein Wohlen Spieler nicht angegriffen wurde und so nach 51 Spielminuten das 3:2 erzielte.
Endlich wurde nun konsequenter der Abschluss gesucht und mit einem satten Schuss der 3:3 Ausgleich 5 Minuten vor Spielschluss egalisiert.
Kurz darauf konnte man im Powerplay spielen und hatte erneut den Siegestreffer vor Augen aber eben.....so kam es zur Verlängerung welche man wegen einem Foul 1 Sekunde vor Dieser in Unterzahl starten musste. Trotzdem versuchte man auch in Unterzahl den Siegtreffer zu erzielen und lief so prompt wieder in einen Konter welcher dem HC Wohlen schlussendlich den Sieg brachte.

Zwei klare Niederlagen

28 Oktober 2019 von Reporter
Schwarzes Wochenende für beide Binninger Teams !

Binningen 2 - verliert gegen Angstgegner Uni Basel klar mit 5:11 (1:3/2:5/2:3)

Binningen 1 verliert gegen die Argovia Stars nach verschlafenem Start mit 1:8 (0:2/1:4/0:2).

Bereits in der ersten Spielminute erhielt man eine Strafe welche von den routinierten Aargauern Eiskalt ausgenützt wurde zum 0:1. Kaum angespielt zappelte der Puck nach einem verwertetem Abpraller erneut im Netz . Spielstand nach nicht einmal 3 Minuten 0:2!
Leider blieb dann eine Reaktion aus und man konnte froh sein dass wenigsten der Torhüter sich in Form befand und einen weiteren höheren Rückstand im ersten Drittel verhinderte.
Ins 2te Drittel startete man dann mit mehr Druck und hatte nun doch auch ein paar Torchancen leider vergas man die Defensive und lief in einen Konter welcher zum 0:3 führte in Unterzahl kassierte man dann noch das 0:4 und nach einem weiteren Konter als man gar in Überzahl agierte das 0:5. Nach 33 Spielminuten fiel das 0:6 ehe man endlich selber das Tor zum 1:6 welches auch den Pausenstand bedeutete erzielte.
Man wollte noch ein gutes letztes Drittel zeigen trotz mehreren Strafen vom Gegner blieb man aber im Powerplay harmlos nicht so die Aargauer welche erneut in einem solchen das 1:7 erzielten und somit zum 3ten mal im Powerplay trafen. Das 1:8 nach 45 Minuten war dann auch der Spielendstand.
Es war Heute wahrlich kein Binninger Tag man leistete sich viel zu viele Fehler und das Box und Powerplay lies stark zu wünschen übrig.

Resultate Meisterschaft

21 Oktober 2019 von Reporter
Mit einem Sieg und einer Niederlage starteten die beiden Binninger Teams in die Meisterschaft .

Binningen 2 verliert gegen die Red Wings in einem Torreichen Spiel mit 5:11 (3:2/2:5/0:4) stand es nach 31 minuten noch 5:4 brach man in Spielhälfte 2 leider wie bereits in der Vorbereitung komplett ein!

Binningen 1 gewinnt Auswärts das BL Derby gegen ein gegenüber letzter Saison klar besseres Lausen mit 5:3 (1:1/3:1/1:1).
Nichts neues auch in dieser Saison bei Binningen 1, wie meistens geriet man schnell ins hintertreffen bereits nach 3 Minuten stand es 0:1 da man das aber von der vergangenen Saison gewohnt ist lies man sich davon nicht beeindrucken und bereits nach 7 Minuten fiel der Ausgleich zum 1:1 das war dann auch der erste Pausenstand. Im 2ten Drittel gab man dann etwas mehr Gas und zog bis zur Spielmitte auf 4:1 davon und hatte danach noch x Chancen um den Vorsprung weiter auszubauen. Aber wie gewohnt bei einer klaren Führung lies man wieder nach und kassierte prompt das 4:2.Dies noch kurz vor der Pause.
Im letzten Drittel kassierte man mal wieder x unnötige Strafen und konnte so das wie gewohnt starke Boxplay bestätigen. Damit aber die Spannung für die Zuschauer erhalten blieb lies man den Gegner nach 48 Minuten noch das 4:3 erzielen und vergab selber die besten Torchancen. In doppelter Unterzahl gelang dann kurz vor Spielschluss der Emptynetter zum 5:3 Schlusstand.
Seite: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] [ 12 ] [ 13 ] [ 14 ] [ 15 ] [ 16 ] [ 17 ] [ 18 ] [ 19 ] [ 20 ] [ 21 ] [ 22 ] [ 23 ] [ 24 ] [ 25 ] [ 26 ] [ 27 ] [ 28 ] [ 29 ] [ 30 ] [ 31 ] [ 32 ] [ 33 ] [ 34 ] [ 35 ] [ 36 ] [ 37 ] [ 38 ] [ 39 ]